Spinales Glioblastom: Martine Kilminister trotzt dem Tumor und heiratet die Liebe ihres Lebens

Martine Kilminister heiratet die Liebe ihres Lebens
Martine Kilminister heiratet die Liebe ihres Lebens Nach nur vier Wochen war Martine an den Rollstuhl gefesselt 00:00:50
00:00 | 00:00:50

Martine Kilminister ist eine starke Frau

Auch wenn das Leben manchmal aus Dramen oder unlösbaren Aufgaben besteht: Diese Frau inspiriert uns so sehr und zeigt uns, dass wir immer positiv denken sollten – egal was passiert.

- Anzeige -

Nach nur vier Wochen an den Rollstuhl gefesselt

Die Kosmetikerin Martine Kilminister hat genau das getan. Nachdem Ärzte bei der 28-Jährigen urplötzlich einen Tumor an der Wirbelsäule (Glioblastom) diagnostiziert hatten, ging alles ganz schnell. Bereits vier Wochen später verlor Martine ihre Gehfähigkeit. An den Rollstuhl gefesselt, heiratete die zweifache Mama acht Wochen später Christopher, die Liebe ihres Lebens.

Was ist ein spinales Glioblastom?

Martine Kilminister leidet an einem spinalen Glioblastom, einem der häufigsten bösartigen Tumore bei Erwachsenen, im vierten Stadium. Ärzte geben der jungen Frau gerade mal sechs bis 18 Monate. Die Krankheit ist von einem sehr schnellen Verlauf geprägt. Vier Wochen nach der Diagnose saß Martine bereits im Rollstuhl. Trotzdem will das Paar die verbleibende Zeit noch mit vielen wunderbaren Erinnerungen prägen. Obwohl das Paar mittlerweile zwölf Jahre zusammen ist, heirateten die beiden dann doch spontaner, als sie es früher immer gedacht haben. Nach der Horror-Diagnose stand einfach fest, dass der schönste Tag im Leben schnell geplant werden muss.

Wir zeigen Ihnen in unserem Video das glückliche Paar, das für uns alle eine Inspiration ist.