Stier spießt Torero dort auf, wo es am meisten weh tut

Stier rammt Matador da, wo es weh tut
Stier rammt Matador da, wo es weh tut Spektakulärer Zwischenfall in Mexiko 00:01:02
00:00 | 00:01:02

Schmerzhafter Denkzettel für Luis David Adame

Bei diesen Bildern stockt einem der Atem: Ein Stier rammt einem Torero sein Horn mitten in den Schritt. Ein Video zeigt, wie Matador Luis David Adame in die Luft geschleudert wird und sich dann vor Schmerzen krümmt. Blut strömt sein Bein hinunter. Seine Kollegen müssen ihn aus der Arena im mexikanischen Querétano tragen.

Dem Torero geht's besser

Doch so schmerzhaft der Vorfall auch aussieht: Offenbar ist der junge Mann bereits wieder auf dem Weg der Besserung. Aus dem Krankenhaus twitterte er: "Man kämpft entspannt und ergeben in Querétano und dann tappt man in eine Falle, die einen fliegen lässt und die Welt auf den Kopf stellt. (...) Wir sehen uns bald."

Auch ein Foto, das ihn im Krankenwagen zeigt, postete der Torero auf Facebook. Wann er in die Arena zurückkehrt, schrieb er dagegen nicht. Den spektakulären Vorfall sehen Sie im Video.