Stolberg: Hilfsbereiter Autofahrer wird Opfer eines Überfalls

Stolberg: Hilfsbereiter Autofahrer wird Opfer eines Überfalls.
Die Polizei sucht nach den Männern, die einen Mann in den Hinterhalt lockten und überfielen (Symbolfoto). © picture alliance / ZB, Jens Wolf

Üble Betrugsmasche

Eigentlich gebietet die Pflicht Autofahrern, verletzten Menschen am Straßenrand zu helfen. Doch einem Autofahrer aus Stolberg nahe Aachen geriet seine Hilfsbereitschaft zum Verhängnis: Als er am Abend mit seinem Auto in Richtung Münsterbusch fuhr, erblickte er einen Mann, der auf allen Vieren hockte und aussah, als benötige er Hilfe. Der Autofahrer hielt an, was sich als fataler Fehler erwies.

- Anzeige -

Als der Fahrer aus seinem Wagen stieg und sich zu dem vermeintlich verletzen Mann niederkniete, holte dieser plötzlich zum Schlag aus. Doch damit nicht genug: Ein zweiter Mann trat aus der Dunkelheit hervor und griff den hilfsbereiten Autofahrer an.

Beide Täter raubten diesem sein Handy und sein Portemonnaie. Dann flüchteten die Männer zu Fuß durch eine Grünanlage. Obwohl die Polizei sofort nach den Tätern fahndete, konnte sie diese bislang nicht finden. Der vermeintlich verletzte Mann trug eine blaue Jeanshose, einen dunklen Pullover sowie eine dunkle Kappe.