Toter Säugling in Wohnung in Grefrath gefunden

Polizei Mönchengladbach ermittelt wegen Verdacht auf Kindstötung
Symbolbild. Die Polizei Mönchengladbach hat wegen Verdachts auf Kindstötung eine Ermittlungskommission eingerichtet. © imago/Manngold, imago stock&people

Polizei Mönchengladbach richtet Ermittlungskommission ein

In einem Mehrfamilienhaus im niederrheinischen Grefrath hat die Polizei Mönchengladbach die Leiche eines neugeborenen Jungen entdeckt. Daraufhin wurde eine Ermittlungskommission eingerichtet.

Frau konnte bisher nicht vernommen werden

Die mutmaßliche Mutter des Babys war am Donnerstagabend mit Unterleibsblutungen in ein Krankenhaus im Kreis Viersen gekommen. Dort stellten die Mediziner fest, dass die 23-Jährige kurz zuvor ein Kind zur Welt gebracht hatte. In der Wohnung der Frau fanden die Beamten den toten Säugling. Bislang habe die Frau nicht vernommen werden können.

Obduktion soll Todesursache klären

"Die ersten Ermittlungen ergaben den Anfangsverdacht einer Kindstötung", teilte die Polizei mit. Die Leiche des Säuglings solle im Laufe des Freitags untersucht werden. Durch die Obduktion erhoffen sich die Ermittler Aufschluss darüber, wie der kleine Junge zu Tode kam.