Trauzeuge nach Junggesellenabschied in Hamburg vermisst: Wo ist Liam Colgan (29) aus Schottland?

Liam Colgan in Hamburg vermisst
Liam Colgan verschwand nachts aus einer Kneipe an der Reeperbahn in Hamburg. (Foto: Facebook/Help find Liam Colgan)

Seit dem 10. Februar 2018 ist Liam Colgan spurlos verschwunden

Wo ist Liam Colgan? Der 29-jährige Schotte verschwand am 10. Februar 2018 bei einem Junggesellenabschied in Hamburg. Sein älterer Bruder Eamonn (33), der Anfang März heiraten will, kann sich sein Verschwinden einfach nicht erklären.

Wer hat den 29-Jährigen gesehen?

Liam hatte das Partywochenende in Hamburg als Trauzeuge für seinen Bruder organisiert. Die Männer feierten in der Kneipe 'Hamborger Veermaster' auf der Reeperbahn. Gegen 1.30 Uhr sahen die Freunde Liam noch in der Kneipe, danach war er plötzlich verschwunden. Er kam auch nicht zurück ins Hostel, das die Partygesellschaft gemietet hatte und seinen Rückflug nach Hause trat der Schotte auch nicht an.

Der 29-Jährige scheint wie vom Erdboden verschluckt. Weil sein Handy ausgeschaltet ist, kann die Polizei Liam auch nicht orten. Darum bitten die Ermittler nun die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche. Liam Colgan ist

  • ca. 1,80 bis 1,85 Meter groß und schlank
  • er hat rötliche, kurz rasierte Haare und einen Drei-Tage-Bart
  • als er zuletzt gesehen wurde, trug er eine blaue Denim-Jeans, eine braune Jacke und einen Strohhut
  • er war stark betrunken, als er verschwand

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Liam Colgan nach Junggesellenabschied in Hamburg vermisst
Mit diesen Bildern sucht die Polizei nach dem vermissten Liam Colgan. (Foto: Polizei Hamburg)

Wer den Vermissten an dem Abend gesehen hat oder weiß, wo er sich aufhalten könnte, wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 040/4286-56789 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Inzwischen wurde auch auf Facebook eine Seite eingerichtet, um nach dem 29-Jährigen zu suchen. Auch auf der Crowdfunding-Plattform 'gofundme.com' hat ein Nutzer namens Keith Abernethy im Namen der Familie Colgan einen Spendenaufruf gestartet. "Vier Familienmitglieder sind in Hamburg geblieben, um weiter nach Liam zu suchen. Diese Seite wurde eingerichtet, um ihnen mit den Kosten dafür zu helfen", erklärte er. Innerhalb eines Tages kamen über 2.800 Euro zusammen.