Trotz Job: Über eine Million Arbeitnehmer in Deutschland auf Hartz IV angewiesen

Arbeiten und trotzdem von Armut bedroht sein - auch das ist Alltag in Deutschland.

Niedriglöhne, immer mehr Teilzeit- und Minijobs - viele Deutsche schuften am Rande des Existenzminimums. Die sogenannte prekäre Beschäftigung hat in den letzten Jahren zugenommen. Der Staat subventioniere Lohndumping der Arbeitgeber, sagt die Linken-Ab-geordnete Sabine Zimmermann. 



- Anzeige -

Im vergangenen Jahr betraf das eine Million Bedarfsgemeinschaften mit mindestens einem abhängigen Erwerbstätigen. "Milliardenbeträge aus Steuermitteln werden aufgewendet, um nicht existenzsichernde Arbeit aufzustocken", sagt Linken-Fraktionsvize Zimmermann. 

Auch der vor einem Jahr eingeführte Mindestlohn hat hier nicht geholfen: So ist die Zahl der Kinder in sogenannten Aufstocker-Familien bei 900.000 fast konstant geblieben. Arbeiten und trotzdem von Armut bedroht sein - auch das ist Alltag in Deutschland.