Unglaublicher Auto-Trip nach Airline-Pleite: Familie Schürfeld fuhr 4.600 Kilometer in 145 Stunden

145 Stunden-Trip mit dem Auto
145 Stunden-Trip mit dem Auto Wegen der Niki-Insolvenz fährt diese Familie mit dem Auto 00:02:35
00:00 | 00:02:35

Aus für Niki-Airline durchkreuzte die Urlaubspläne der Hagener

Familie Schürfeld aus Hagen (Nordrhein-Westfalen) hatte den Winterurlaub auf den Kanarischen Inseln schon fest gebucht, doch dann ging die Fluglinie Niki pleite. Dabei wollte das Trio mit dem Flugzeug in den Süden fliegen. Mutter Elfie, Papa Patrick und Tochter Lili ließen sich aber nicht aufhalten. Was in den nächsten 145 Stunden passierte, war einfach unglaublich.

Drei Tage war die Familie mit Auto und Fähre unterwegs

In der Sonne wollte Familie Schürfeld den 14. Geburtstag ihrer Tochter feiern. Aufgeben war keine Option: Wenn es nicht mit dem Flugzeug auf die Kanaren gehen konnte, dann musste es halt anders klappen. Papa und Mama Schürfeld packten einfach das Auto voll und machten sich auf den Weg. Ganze 4.600 Kilometer legte die Familie zurück. Drei Tage war die Familie mit Auto und Fähre unterwegs. Die unglaublichen Bilder des abenteuerlichen Trips, zeigen wir Ihnen im Video.