Wahlergebnis 2017: Angela Merkels alternativloser Regierungsstil hat die Alternative für Deutschland stark gemacht

Merkels Politik hat die AfD stark gemacht
Merkels Politik hat die AfD stark gemacht Bundestagswahl-Kommentar von Jutta Bielig 00:00:51
00:00 | 00:00:51

Kommentar zur Bundestagswahl 2017 von RTL-Hauptstadtstudio-Leiterin Jutta Bielig im Video

Der Wahlkampf vor der Bundestagswahl galt für viele als öde. Das Ergebnis dafür hat es umso mehr in sich. Union und SPD sind so klein wie noch nie. Beide Parteien fahren massive Verluste ein und landen auf ihren niedrigsten Ergebnissen im Bund seit 1949 (CDU/CSU) beziehungsweise in der Nachkriegsgeschichte überhaupt (SPD) - eine schallende Ohrfeige für die Große Koalition. Angela Merkel wird wohl Kanzlerin bleiben. Doch was hat sie gewonnen?

- Anzeige -

Flüchtlingshasser und Vergangenheitsbeschöniger als drittstärkste Kraft: Die AfD zieht in den Bundestag ein

Die CDU-Chefin hat möglichst großen Konsens angestrebt - keine großen Debatten, Krisen aussitzen, den Namen ihres Herausforderers Martin Schulz nahm sie am liebsten gar nicht erst in den Mund. Nach drei Amtszeiten als Bundeskanzlerin ist sie mit ihrer Art von Politik gescheitert. Ihr Regierungsstil - alternativlos angeblich - hat die Alternative für Deutschland erst so richtig stark gemacht. Jetzt stellen Europafeinde, Flüchtlingshasser und Vergangenheitsbeschöniger der AfD die drittstärkste Kraft im Bundestag. Angela Merkel hat das Gegenteil von dem erreicht, was sie eigentlich wollte.

Einen Kommentar von RTL Hauptstadtstudio-Leiterin Jutta Bielig zum Ausgang der Bundestagswahl 2017 sehen Sie im Video.