Weihnachtsbaum kaufen: Das müssen Sie jetzt wissen!

Darauf sollten Sie beim Weihnachtsbaumkauf achten
Darauf sollten Sie beim Weihnachtsbaumkauf achten Die besten Tipps von Experten 00:01:45
00:00 | 00:01:45

Jeder zweite Haushalt stellt einen Weihnachtsbaum auf

Der Weihnachtsbaum – ohne ihn ist Weihnachten doch irgendwie nur halb so schön. Und deswegen verwundert es auch nicht, dass fast die Hälfte aller deutschen Haushalte, nämlich 40,5 Millionen Haushalte, einen Weihnachtsbaum aufstellen. Aber welchen? Und wie und wo besorgt man ihn am besten? Darüber gehen die Meinungen auseinander.

Weihnachtsbäume kaufen die Deutschen am liebsten regional

Ein paar Trends, die die 'Schutzgemeinschaft Deutscher Wald' veröffentlicht hat:

  • Der Naturweihnachtsbaum ist besonders bei jungen Paaren beliebt.
  • Kleine Bäume (1,50 bis 1,75 Meter) sind zunehmend gefragter.
  • Regionalität wird groß geschrieben. 30 Prozent der Bäume werden tatsächlich direkt beim Bauern um die Ecke, 30 Prozent beim Straßenhandel und der Rest in Baumärkten oder Gartenmärkten gekauft. 

Aber auch Online-Händler bieten inzwischen Weihnachtsbäume an. Die Bäume sind nicht unbedingt günstiger, wie das Portal 'sparwelt.de' in einem Test feststellte, aber es mangelt nicht an Qualität und der Baum wird frei Haus geliefert. Das ist vielleicht nicht ganz so romantisch, wie den eigenen Baum im Wald um die Ecke selbst zu schlagen, aber in jedem Fall deutlich bequemer.

Rund 15 Euro kostet dieses Jahr der deutsche Weihnachtsbaum pro laufendem Meter. Wer selber schlägt, kommt günstiger weg. Wie der Baum möglichst lange nicht nadelt und wie Sie ihn am besten bis Weihnachten lagern, verraten Ihnen unsere Weihnachtsbaum-Experten im Video.

Und wenn der Baum dann am Ende geschmückt im Wohnzimmer steht, er wie jedes Jahr schief ist, und der Onkel bemängelt, dass früher doch mehr Lametta war, ja dann ist doch erst so richtig Weihnachten, oder?