Wetterbericht für Deutschland (16.12.2017): Süden trüb mit Schneeregen und Schnee , Norden weniger Niederschläge

Das Wochenende beginnt in der Südhälfte überwiegend trüb mit nur wenigen Auflockerungen. Dabei fallen einige Schneeregen- oder Schneeschauer mit Schwerpunkt vom Schwarzwald bis zu den Alpen. Vereinzelt sind auch Graupelgewitter möglich. In der Nordhälfte ist es hingegen wechselnd bewölkt mit einzelnen Graupel-, Schneeregen- oder Regenschauern. Im Küstenumfeld sind auch heitere Abschnitte möglich und Richtung Ostsee bleibt es oft trocken. Höchstwerte reichen von 0 Grad im Bayerischen Vogtland bis hin zu 6 Grad auf den Ostfriesischen Inseln. Dazu weht ein schwacher bis mäßiger, an den Küsten teils frischer Wind aus West bis Nordwest.

Wetterbericht für den 24.01.2018
Wetterbericht für den 24.01.2018 Frühlingshaft bis 16 Grad 00:00:43
00:00 | 00:00:43

Vorsicht : Glättegefahr!

In der Nacht zum Sonntag ist der Himmel wechselnd bis stark bewölkt und es fallen erneut einige Schneeregen- oder Schneeschauer - an der Nordsee vorwiegend Regenschauer. Im Schwarzwald, auf der Alb und an den Alpen fallen die Niederschläge häufiger als Schnee. Vorsicht Glättegefahr! Die Tiefstwerte sinken auf 3 Grad an der Nordsee bis -4 Grad auf der Schwäbischen Alb. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West- bis Nordwest.

Zum 3. Advent gibt es an den Küsten Sonnenschein

Am Sonntag, dem 3. Advent, ist der Himmel über den Mittelgebirgen und im Süden oft stark bewölkt und zeit- und gebietsweise schneit es. Hier besteht die Gefahr von Straßenglätte. In tiefsten Lagen fallen teils Schneeregenschauer. Richtung Norden lichtet sich der Himmel, an den Küsten zeigt sich die Sonne mitunter längere Zeit und es bleibt weitgehend trocken. Höchstwerte bewegen sich zwischen -2 Grad im Oberallgäu und 7 Grad in Ostfriesland. Der Wind weht schwacher bis mäßig, an der Nordsee zum Abend auch frisch aus Südwest- bis Nordwest.