Wie Elster 'Pinguin' diese Familie vor dem Zusammenbruch bewahrte

Elster 'Pinguin' brachte neuen Mut
Elster 'Pinguin' brachte neuen Mut Nach Schicksalsschlag 00:02:16
00:00 | 00:02:16

Nach einem tragischen Unfall im Urlaub droht Familie Bloom auseinanderzubrechen. Erst eine kleine Elster brachte sie wieder zusammen, indem sie das Leben der fünfköpfigen Familie vollkommen auf den Kopf stellte. Eine Geschichte, die sogar in Hollywood auf Begeisterung stieß. 

- Anzeige -

Mutter war der Wirbelwind der Familie

​Familie Bloom ist im Thailand-Urlaub, als sich das folgenschwere Unglück zuträgt: Dreifach-Mama Sam stürzt von einer Dachterrasse und bricht sich beim Sturz ihr Rückgrat. Sie ist fortan querschnittsgelähmt. Dabei war doch gerade sie der Wirbelwind der Familie: Sie liebte es zu surfen und mit den Kindern zu toben. 

Doch nach ihrem Unfall fiel die Australierin in ein tiefes Loch: "Ich konnte nichts mehr alleine machen, das hat mich fertig gemacht. Ich war am Boden zerstört", erzählte sie später. Nach sieben Monaten im Krankenhaus kehrte die sonst so lebensfrohe Mutter schließlich völlig mutlos nach Hause zurück. Und auch in der Folgezeit lastete der Unfall schwer auf der gesamten Familie. 

"Sie hab mir einen Grund, mich nicht hängen zu lassen"

Elster 'Pinguin'
Völlig verrückter Vogel: Elster 'Pinguin' geht sogar mit unter die Dusche.

​Aber plötzlich, gerade als es am dunkelsten für die Familie aussah, fiel plötzlich Hoffnung vom Himmel. Oder genauer gesagt vom Baum: Im Garten der Familie findet Sohn Rueben ein Elsterküken. Es konnte sich kaum bewegen. "Er war so klein und süß, als wir ihn gefunden haben, hatte keine Federn, der Kopf war groß und sein Körper ganz klein", erinnert sich der Sohn der Familie. Die Blooms nehmen die kleine Elster bei sich auf und pflegen sie. Und tatsächlich: Der Vogel, der den Namen 'Pinguin' bekam, berappelte sich und wurde immer zutraulicher. 

'Pinguin' sieht zwar aus wie seine Artgenossen, doch er veranstaltet Sachen, die ihn einfach einzigartig machen: Er hört den Söhnen beim Gitarre spielen gerne auf dem Rücken zu, schläft im Familienbett und spielt mit den Hunden. Außerdem lebt er, obwohl die Fenster geöffnet sind, weiterhin im Haus und ist mit der Zeit auch zu einem festen Bestandteil der Familie geworden. 

Das alles gab der verunglückten Mutter neuen Mut: "Sie gab mir einen Grund, mich nicht hängen zu lassen". Mama Sam kämpfte sich wieder zurück ins Leben - und immer an ihrer Seite: die Elster. Die 45-Jährige entdeckte dann das Kanufahren für sich und trainierte so hart, dass sie schließlich siebte bei den Paralympics wurde. 

Papa Cameron postete Bilder seiner Familie bei Instagram und hielt die Geschichte in einem Buch fest. So wurde später sogar Hollywood auf die Familie und ihre Elster aufmerksam. Es soll jetzt ein Film gedreht werden - über den kleinen Vogel und das Glück, das er der Familie brachte.