Zugunfall in Kairo: Vierköpfige Familie tot

Die Serie der schlimmen Unfälle in Ägypten reist nicht ab. In Kairo stieß ein Zug mit einem voll besetzten Taxi zusammen. Der Zug, der von der Hauptstadt aus nach Süden fahren sollte, schleifte das Fahrzeug nach Informationen lokaler Medien ein längeres Stück mit. Bei den vier Fahrgästen, die tot geborgen wurden, handelt es sich den Angaben zufolge um eine Familie.

- Anzeige -

Der Zugführer sei geflohen, nachdem ihn Passanten mit Steinen beworfen hätten. Am Montag waren südlich von Kairo 19 Soldaten ums Leben gekommen, als der letzte Waggon eines Zuges entgleiste und gegen einen Güterzug prallte. In der Hafenstadt Alexandria stürzte am Mittwoch ein dreistöckiges Wohnhaus zusammen, mindestens 19 Menschen starben in den Trümmern.