A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Cristina Fernández de Kirchner

Politikerin

Cristina Fernández de Kirchner
Foto: picture alliance / dpa

Cristina Fernández de Kirchner war von 2007 bis 2015 Präsidentin von Argentinien. Sie gehört der Volkspartei Partido Justicialista an.

Geboren am: 19. Februar 1953
Geburtsort: La Plata, Argentinien
Größe: 163 cm
Sternzeichen: Wassermann

Cristina Elisabet Fernández de Kirchner ist eine argentinische Politikerin. Sie war das zweite demokratisch gewählte, weibliche Staatsoberhaupt des südamerikanischen Landes.

Geboren wurde sie am 19. Februar 1953 im ostargentinischen La Plata. Ihre Eltern sind spanischer und deutscher Abstammung. Während ihres Jurastudiums an der ‚Universidad Nacional de La Plata‘ lernte sie Néstor Kirchner kennen, den sie 1975 heiratete.

Cristina Fernández de Kirchner kandidierte zwischen 1995 und 2003 mehrfach erfolgreich für Senat und Abgeordnetenhaus. Nachdem Néstor Kirchner 2003 zum Präsidenten gewählt wurde, erlangte Cristina Fernández de Kirchner Bekanntheit als ‚Primera Dama‘ Argentiniens. Im Jahr 2007 wurde sie als Nachfolgerin ihres Ehemanns zur Präsidentin gewählt.

Ihre erste Amtszeit war von einem Konflikt mit dem Agrarsektor geprägt, der eine Erhöhung von Exportabgaben mit Protesten zu Fall brachte. Populäre Maßnahmen wie ein Energieplan, mit dem Versorgungsdefizite bekämpft werden sollten, erhöhten ihre Beliebtheit. Nach dem Tod ihres Ehemanns im Jahr 2010 wurde sie 2011 mit 53 Prozent der Stimmen wiedergewählt.

In ihrer zweiten Amtszeit setzte Kirchner angesichts wirtschaftlicher Stagnation auf protektionistische Maßnahmen im Bereich des Imports. Diese Entwicklungen und eine mutmaßliche Verstrickung von Regierungsmitgliedern in Korruptionsaffären ließen ihren Rückhalt in der Bevölkerung schwinden. Aufgrund einer rechtlichen Beschränkung der Amtszeiten trat Kirchner bei der Wahl im Jahr 2015 nicht wieder an.

Neuigkeiten zu Cristina Fernández de Kirchner finden Sie stets aktuell auf RTL NEXT.