A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Gerd Müller

Politiker

Gerd Müller
Foto: picture alliance / Erwin Elsner

Gerd Müller ist ein deutscher CSU-Politiker. Er ist seit Dezember 2013 Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Geboren am: 25. August 1955
Geburtsort: Krumbach (Schwaben)
Größe: 176 cm
Sternzeichen: Jungfrau

Gerd Müller ist ein deutscher CSU-Politiker. Er wurde er am 25. August 1955 im schwäbischen Krumbach geboren. Der studierte Diplom-Wirtschaftspädagoge begann seine politische Laufbahn 1978 als zweiter Bürgermeister von Krumbach und Kreisrat im Landkreis Günzburg. Gerd Müller engagierte sich viele Jahre in der ‚Jungen Union‘ Bayerns, deren Landesvorsitzender er zwischen 1987 und 1991 war. Von 1989 bis 1994 war Müller Mitglied des ‚Europäischen Parlaments‘ und hatte dort den Posten des ‚Parlamentarischen Geschäftsführers‘ der EVP-Fraktion inne. Anschließend wurde er als Direktkandidat des Wahlkreises Kempten, Oberallgäu und Lindau in den Bundestag gewählt.

Bis 2005 arbeitete Müller im ‚Europa-, Außen- und Verteidigungspolitischen Ausschuss‘ mit und war Sprecher der CSU-Landesgruppe. Zwischen 2005 und 2013 war er Parlamentarischer Staatssekretär und arbeitete im Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Am 17. Dezember 2013 berief Kanzlerin Merkel Gerd Müller als Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in ihr Kabinett.

2014 geriet Müller wegen Plagiatsvorwürfen in Zusammenhang mit seiner Dissertation in die Schlagzeilen. Diesen Verdacht räumte die Universität Regensburg nach einer Prüfung der Arbeit jedoch aus.

Des Weiteren weckte Müller mediales Interesse, als er aus Protest gegen die sozialen und ökologischen Folgen eine Reise zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien ablehnte. Deutliche Kritik an der ‚FIFA‘ äußerte der CSU-Politiker auch hinsichtlich der Vergabe der WM 2022 an Katar.

Weitere Informationen und News zu Gerd Müller erhalten Sie immer aktuell auf RTL NEXT.