A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Kobane

Kobane picture alliance / AA

Kobane, oder auch Ain al-Arab, ist die Hauptstadt im Gouvernement Aleppo in Syrien. Sie wurde 2014 durch die sog. 'Schlacht um Kobane' weltweit bekannt.

Kobanê ist eine Stadt in den mehrheitlich kurdisch besiedelten Gebieten Nordsyriens und hatte vor dem Bürgerkrieg in Syrien mehr als 50.000 Einwohner. Eine Belagerung durch die Terroristen des sogenannten ‚Islamischen Staates‘ machte die Stadt im Jahr 2014 auch außerhalb der Landesgrenzen bekannt.

Nach der Ausrufung seines Kalifats im Juni 2014 startete der sogenannte ‚Islamische Staat‘ in den Folgemonaten eine Offensive in Nordsyrien. Ziel war die Eroberung der Stadt Kobanê von den kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG). Diese hatten, bedingt durch den syrischen Bürgerkrieg, im Norden des Landes eine regionale Selbstverwaltung errichtet. Zunächst hatte es den Anschein, als sei es nur eine Frage der Zeit, bis die Stadt an der türkischen Grenze von den Terroristen eingenommen würde. Mithilfe internationaler Unterstützung sowie kurdischen Peschmerga-Kämpfern aus dem Nordirak wendete sich das Blatt jedoch. Nach monatelangen Auseinandersetzungen konnten die Kämpfer des ‚Islamischen Staates‘ schließlich Ende Januar 2015 entscheidend geschlagen werden und zogen sich aus Kobanê zurück. Daraufhin galt Kobanê als Synonym für den Kampf der Kurden gegen die Unterdrückung durch islamistische Terrororganisationen.

Viele Teile der Stadt wurden durch die Angriffe des ‚IS‘ komplett zerstört, was ein normales Leben nahezu unmöglich machte. Dennoch kehrten viele der infolge der Kämpfe geflüchteten Einwohner zurück. Sie ließen sich von den gegebenen Umständen nicht beeinflussen und versuchten, ihre Stadt wieder aufzubauen.

Weitere Information über die Stadt Kobanê und mit ihr in Zusammenhang stehende News finden Sie immer bei RTL NEXT.