A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

NASA

NASA picture-alliance / All Canada Photos

NASA ist die Abkürzung für 'National Aeronautics and Space Administration', die Bundesbehörde für Raumfahrt und Flugwissenschaft.

Die ‚NASA‘ ist die US-amerikanische Behörde für Raumfahrt und Flugwissenschaft. Sie wurde im Rahmen des ‚National Aeronautics and Space Act‘ im Jahr 1958 gegründet. Die ‚NASA‘ hat ihren Hauptsitz in der US-amerikanischen Hauptstadt Washington, D.C.. 2015 bekam sie bei knapp 17.000 Mitarbeitern einen Etat von 18 Milliarden US-Dollar von der Regierung zur Verfügung gestellt.

Das russische Gegenstück zur ‚NASA‘ ist ‚Roskosmos‘, die europäische Variante davon ist als ‚ESA‘ (‚European Space Agency‘) bekannt. Von den meisten Experten wird die ‚NASA‘ als bedeutendste und größte Raumfahrtbehörde der Welt angesehen, allerdings wurde ihr Etat immer wieder gekürzt. In anderen Ländern wurde dagegen mehr in die Raumfahrt investiert. Außerdem war häufig davon die Rede, Kompetenzen der ‚NASA‘ an private Unternehmen zu vergeben.

Gegründet wurde die ‚NASA‘ mit dem Ziel, mithilfe bemannter Raumfahrt einen Menschen auf den Mond zu bringen. Dies gelang der ‚NASA‘ erstmalig am 21. Juli 1969, als die beiden Astronauten Neil Armstrong und Buzz Aldrin Fuß auf den Mond setzten. Im Rahmen des ‚Apollo‘-Programms folgten weitere Landungen auf dem Himmelskörper. Zu Beginn war das Raumfahrt-Programm der ‚NASA‘ auch eine Reaktion auf die sowjetischen Bemühungen in diesem Bereich, bei denen es den Sowjets mit Juri Gagarin das erst Mal gelang, einen Menschen ins All zu schicken. Es entwickelte sich daraufhin ein regelrechter Wettlauf um die Vorherrschaft im All.

Ferner arbeitet die ‚NASA‘ neben der Erforschung anderer Galaxien und den Planeten unseres Sonnensystems unter anderem an einer bemannten Marsmission.

Bei RTL NEXT stehen detaillierte Informationen zur ‚NASA‘ bereit.