A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Republikaner

Republikaner picture alliance / AP Images

Republikaner sind Mitglieder der Republikanischen Partei in den USA. Sie bilden das Gegenstück zur Demokratischen Partei.

Republikaner sind Angehörige der Republikanischen Partei in den USA. Von 2001 bis 2009 konnten sie mit George W. Bush den US-Präsidenten stellen, 2016 wurde mit Donald Trump erneut ein Republikaner zum US-Präsidenten gewählt. Die Republikaner vertreten im Vergleich zur anderen Großpartei, der Demokratischen Partei, ein eher konservatives und wirtschaftsliberales Weltbild.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1854 bis zum Jahr 2015 konnte die ‚Grand Old Party‘, wie die Republikaner auf Englisch auch genannt werden, 18 Präsidenten stellen und befindet sich damit fast auf Augenhöhe mit den Demokraten. Gründungsziel der Partei war die Abschaffung der damals noch betriebenen Sklaverei, welche unter Abraham Lincoln schließlich auch erreicht werden konnte. Die traditionelle Stammwählerschaft der Republikaner befindet sich überwiegend in den ländlichen Gebieten der USA, während die Demokraten tendenziell eher von Menschen aus der Stadt gewählt werden.

Im Jahr einer Präsidentschaftswahl bestimmen die Republikaner im Rahmen von Vorwahlen unter den Parteimitgliedern den republikanischen Kandidaten. In den vergangenen Jahren war dabei eine Tendenz zu stärker konservativen Kandidaten zu beobachten, welche durch die innerparteiliche Bewegung ‚Tea Party‘ noch größer wurde. Im Gegensatz zu den Demokraten fordern die Republikaner eine Rückbesinnung auf jene Werte, die Amerika einst groß gemacht haben. Aus Sicht der Republikaner sind dies unter anderem das Bekenntnis zur traditionellen Familie, das Recht auf Waffenbesitz sowie oft auch zum christlichen Glauben.

Weitere Informationen und aktuelle Entwicklungen über die Republikaner und zu Wahlen in den USA finden Sie immer bei RTL NEXT.