A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Ukraine

Ukraine Istockphoto

Die Ukraine ist ein Staat in Osteuropa mit knapp 43 Millionen Einwohnern. Hauptstadt der Ukraine ist Kiew.

Die Ukraine ist ein osteuropäischer Staat und mit einer flächenmäßigen Ausdehnung von insgesamt etwa 603.700 km² auch gleichzeitig der größte Staat mit ausschließlich in Europa liegenden Staatsgrenzen (Stand 2016).

Allerdings muss hier einschränkend angemerkt werden, dass sich Teile der Ostukraine sowie die Krim seit 2014 nicht unter der verwaltungstechnischen Kontrolle der ukrainischen Zentralregierung befinden. Der Grund dafür liegt in einem noch im Jahr 2016 andauernden, bewaffneten Konflikt.

Das Land hat Grenzen zu Russland, Weißrussland, die Slowakei, Ungarn und Polen sowie zu Moldawien und Rumänien. Darüber hinaus verfügt die Ukraine über natürliche Grenzen an das Schwarze Meer und an das Asowsche Meer. Zudem hält die Ukraine aber noch einen Rekord, denn neben Russland verfügt sie über das zweitgrößte europäische Staatsgebiet. Die Hauptstadt ist Kiew.

Interessant ist nicht nur die Entwicklung als Vielvölkerstaat, sondern auch die Geschichte des Landes. Diese reicht bis in die Zeit der Antike zurück, wobei sich damals meist indogermanische Volksgruppen im Gebiet der heutigen Ukraine aufhielten. Hier spielen vor allem die Sarmaten, die Kimmerier und die Skythen eine Rolle. Die weitläufigen Steppengebiete im Süden der Ukraine, die unter anderem auch als das ‚Weite Feld‘ bezeichnet werden, dienten verschiedenen Völkern als Durchgangsgebiet. Vor allem handelt es sich dabei um die Magyaren, die Bulgaren und die Awaren. Zudem galt die Region Polesien als eine Art Urheimat der Slawen im Mittelalter. Die Flüsse des Landes wurden ab dem 8. Jahrhundert auch von den Wikingern genutzt.

Sie möchten mehr erfahren? RTL NEXT hält spannende und immer aktuelle Informationen für Sie bereit!